Geschichte

Radenci
Radenci

Radenci, Sommer 1833

Zufall….sagen wir oft, wenn wir uns in einer Situation befinden, die wir nicht geplant haben. Zufall oder vielleicht Schicksal?. War es Zufall, daß gerade in dem Moment als Dr.Karl Henn entlang der Mur in Radenci fuhr, er ein Zischen hörte - eine Quelle oder vielleicht die Steine die die Wichtelmännchen von Radenci im Untergrund verladen und damit ein Getöse verursachen?  Es muß eine Perle im Mineralwasser gewesen sein, die uns noch heute, wo auch immer wir uns in der Welt befinden, immer an Radenci erinnert, wo eins der besten Mineralwässer der Welt entsteht. 
 So begann die Geschichte von Radenci, einem Ort der bald weltbekannt nach Spitzenmineralwasser wurde. Dieses Wasser war am Wiener Hof begehrt und sogar vom Papst getrunken. 

Radenci oder als der Ort an alten Etiketten genannt wurde »Steirisches Vichy«  ist ein Ort, wo ein Mensch noch heute Ruhe findet, aus dem Zug des täglichen Gehetzes steigt, sich erholt und Zeit hat nachzudenken wie es weitergehen soll. 
Das Wasser vergißt nichts. Das Wasser hat ein  gutes Gedächtnis. Deshalb kommt es immer wieder.… 
V In Radenci ist die Zeit auf Ihrer Seite und Sie sind Herr ihrer Zeit. Zeit ist ewig..

Hören Sie wie es pfeift? Die Hexen bereiten sich auf einen Tanz vor!

Die Geschichte von Radenci wurde von ganz besonderen Leuten gemacht, die die Kraft des Wassers, das unter den Feldern von Radenci Gesundheit, Entspannung und Ewigkeit trägt, gefühlt haben. 
 In Villa Anna bemühen wir uns, dass Sie sich wohl fühlen und  entspannen.

Vielleicht ist es kein Zufall, daß Sie heute mit uns sind. Es kann Schicksal sein, eine Verkletterung der Umstände und der Anfang noch einer interessanten Geschichte, so wie die, die Dr.Karl Henn begonnen hat, als er das Zischen in Radenci hörte….der Anfang einer Geschichte, die nie endet. Der Anfang einer Geschichte, die wir weiter schreiben. Auch Sie sind ein Teil dieser Geschichte geworden …..schreiben Sie sie weiter. ….

In Radenci schätzen wir jeden, der ein Teil unserer gemeinsamen Geschichte wird. 
Wir sind wie das Wasser, das in die weite Welt fließt und wieder zurückkommt. Immer wieder.